Nederlands English Français Deutsch

Die Umgebung

Das Bed&Breakfast STUDIO ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt zum Erkunden der kulturellen und natürlichen Reichtümer der Provinzen Groningen, Friesland und Drenthe. Städte wie  Assen, Leeuwarden und Makkum z.B  kann man von  dem STUDIO aus in einem Tag besuchen.

DIE PROVINZ GRONINGEN

Die Provinz hat viele  variierte Landschaften. Ein ideales Gebiet zum Wandern und  Radfahren..

Das Pieterpad

Das  Pieterpad führt von dem Dorfe Pieterburen im Norden der Provinz Groningen nach dem Sint-Pietersberg im Süden der Provinz Limburg.  Diese Wanderroute ist damit  der längste Fernwanderweg  des Landes. Ob vom Süden ob vom Norden kommend, in  unserem  Bed&Breakfast STUDIO  finden Sie einen ausgezeichneten Aufenthaltsort.


Pieterpad

Groninger Kirchen und Borgen

Die Provinz Groningen kennt eine reiche Auswahl an mittelalterlichen Kirchen, unter denen die niedliche in dem Weiler Oostum, nicht weit von der Stadt.  Ein Ausflug ausserhalb der Stadt aufs Land  kann Sie auch zu einem der grossen adligen  Güter aus früheren Zeiten ( die sogenannten Borgen)führen, wie  die borg Menkemaborg in Uithuizen im Nordosten und die borg Verhildersum in Leens im Westen der Provinz.


Kerkje in Oostum

 

Die “Zeehondencreche” in Pieterburen.

Ein Besuch an der Seehundeaufzuchtstation lohnt sich, gibt Freude und ist interessant für jede Altersgruppe. Mit eigenen Augen kann man sehen welche die Probleme der sich hier vorübergehend
befindenden Tiere sind  und wie die Station die zu lösen versucht. Buchstäblich ein Einblick in die Küche.


Zeehondencreche Pieterburen

Bourtange
In der Nähe der deutsche Grenze , im schönen Westerwolde, liegt die Festung Bourtange. Ein einmaliges historisches Verteidigungswerk, das seinen Gleichen nicht kennt. Heute und Vergangenheit gehen perfekt zusammen in dieser kleiner, atmosphärevoller Festungsstadt.

 


Fort Bourtange

Menkemaborg
Die Menkemaborg ist ein Museumschloss, was liegt in Uithuizen im Nordosten der Provinz Groningen.

Menkemaborg

Das Wattenmeer und die Inseln

Von den Niederlanden bis zu Dänemark  befindet sich das  Wattenmeer , bekannt wegen seines grossen ökologischen Wertes. Das Wattenmeer hat zwei Gesichter: Wasser bei Flut einerseits und Sand und Schlamm  bei Ebbe anderseits.   Fünf der fünfzig Inseln in den untiefen  Gewässern des Wattenmeeres liegen in Holland. Von dem Bed&Breakfast STUDIO aus  lohnt  sich der Ausflug für einen Tag  zu  der  Insel Schiermonnikoog.

Schiermonnikoog

Schiermonnikoog hat ausgedehnte, wunderschöne  weisse Sandstrände. Man nimmt die Fähre in Lauwersoog und verbringt einen herrlichen Tag  auf dieser Insel mit ihrer beeindrückenden Landschaft von Dünen, Wäldern, kleinen Kanälen (die sogenannten “slikken”) und Poldern. Wegen der reichen Flora und Fauna ist die Insel ein Naturschutzpark.

Wattwandern

Wattwandern  ist eine abenteuerliche Methode,die ungekannt  weite Landschaft zu entdecken an einem Augenblick  dass die Elemente der Natur dort den Eintritt erlauben.  Sind sie es doch die auf dem Watt den Rhitmus des Lebens bestimmen . Jeder der sich in die Gezeitenlandschaft begeben  will, wird sich ihnen anzupassen haben. Eine Wattwanderung  mit einem Führer dauert drei bis fünf Stunden und führt gewöhnlich zu einer der Inseln.

Wadlopen

FRIESLAND

Wasser im Sommer wie im Winter

Die Provinz hat die längste ununterbrochene europäische Kette von Seen, ein ideales Gebiet für die Freunde des Wassersports.  Friesland kennt vier Nationalparks: Lauwersmeer, Schiermonnikoog,  het Drents-Friese Wold und het Alde Feanenpark. Während richtig strenger Winter organisiert man in Friesland die längste Schlittschuhfahrt der Welt, die Elfstedentocht die an den elf Städten dieser Provinz entlang führt.

Oldehove

Makkum

Eine der ältesten holländischen Fabriken ist die Kachelbrennerei    “de Tichelaar” in Makkum. Das erfolgreiche Abenteuer hat 1670 angefangen. De Tichelaar versteht es , Tradition und Modernität miteinander zu versöhnen. Die reichsortierten, verfeinerten  Produkte  bezaubern die Besucher.

Leeuwarden

Das Keramikmuseum Princessehof in Leeuwarden, Hauptstadt der Provinz, lädt Sie ein, die Welt der Keramik zu erkunden.  Die Ausstellungen zeigen gegenwärtige und  alte Keramik in jeder Grösse, geschmückt oder nicht, glasiert oder nicht. Die Sammlung ist aufgeteilt in sieben Abteilungen : Asien, Europa, Art Nouveau,Fries Aardewerk, moderne und gegenwärtige Keramik und Kacheln. Das Museum befindet sich in einem Schloss aus dem 18. Jahrhundert in der historischen Innenstadt.

DRENTHE

Drenthe ist eine der schönsten Provinzen der Niederlande. Am  Besten erkundet man die reiche Natur mit dem Rad. Es gibt Radwege mit einer Länge von etwa 1400 Kilometern.  In der Provinz Drenthe findet man 54 Hünengräber die 5000 Jahre alt sind. Das Hunebedcentrum in dem Dorfe  Borger zeigt wie diese Gräber gebaut worden sind mit 40 Tonnen schweren Steinen.  Eine andere  Attraktion ist  das Tierpark in Emmen. Ein Ort des Gedenkens  is das  ehemalige  Konzentrationslager Westerbork, von woraus die holländischen Juden im 2. Weltkrieg in die Vernichtungslager  transportiert  wurden.

Das “Drents Museum” in Assen

Die Geschichte der Provinz  entdeckt man im neulich ganz erneuerten, auch architektonisch interessanten  Drents Museum in Assen.  Abgesehen von den manchmal  auch international aufsehenerregenden Ausstellungen , gilt als die grösste Attraktion des Museums der  mumifizierte Körper einer vor etwa 2000 Jahren im Moor gestorbenen jungen Frau. Mit modernen Methoden hat man  die originalen Merkmales des Antlitzes wiederhergestellt. Das Mädchen befindet sich momentan im Ausland.

Giethoorn

Man hat dem niedlichen Dorfe den Beinamen “Venedig des Nordens” verliehen.  Mit seinen zahlreichen schmalen  Kanälen verfügt es über 150 kleine Brücken. Giethoorn ist mit seinem 2500 Einwohnern ein Ort der Friedsamkeit den man nur zu Fuss und per Kanu  besuchen kann.